Vergangene BauFaK

Ergebnisse der 87.BauFak in Bochum

AK Urheberecht

Im Rahmen der Änderung des Urheberrechtsgesetzes (§52a) wird eine Umstellung der Vergütung von zitierten Werken vorgenommen. Der AK lehnt diese Änderung ab, da diese eine Verschlechterung der Qualität der Lehre und Forschung zufolge haben kann. Wir haben uns zu diesem Thema mit der Fachschaftentagung Maschinenbau ausgetauscht, dabei stellte sich heraus, dass sie unsere Befürchtungen teilen. Das Thema soll auf der MeTaFa ebenfalls diskutiert werden. Stellungnahme als PDF

AK ASBau

Der AK „ASBau Standards“ beschäftigte sich auf der 87. BauFaK mit der Überarbeitung des Studienmodells Bachelor und dessen Definition von Studieninhalten. Hierbei entstand ein Überblick der Kompetenzschwerpunkte, sowie eine ergänzende Erläuterung/Aufschlüsselung dieser als Arbeitsgrundlage für die weitere Arbeit des ASBau.

AK Hochschulfinanzen

Nach anfänglicher Recherche zur Finanzierung der Hochschulen und deren Zusammensetzung stellte der Arbeitskreis eine Intransparenz bei den Finanzen fast aller Hochschulen fest. Anschließend wurden konkrete Beispiele für fehlende Finanzmittel an Hochschulen gesammelt und zu einer Arbeitsgrundlage für den ASBau zusammengestellt.

AK Modularisierung

Der AK Modularisierung hat sich zu Beginn zusammengesetzt und generelle Probleme in diesem Bereich zusammengetragen. Dann wurde ein Plakat zur Umsetzung der Modularisierung erstellt und auf dem Marktplatz weitere Punkte hinzugefügt. Aus diesen Elementen wurde eine Stellungnahme verfasst.

AK Vernetzung

Eine Vernetzungsplattform soll Kontakt und Eckdaten enthalten, um einen schnellen Überblick über die Fachschaft zu bekommen. Ein Eventkalender dient zur Verbreitung von Events wie Messen, Gastvorträgen, Exkursionen, Semesterpartys. Die Anmeldung erfolgt per Link, welcher über die Fachschaftsverteiler der BauFaK an die Partneruniversitäten verschickt werden soll.

AK Ingenieurtitel

Der AK Ingenieurtitel beschäftigte sich mit dem Thema „Ingenieurtitel in Deutschland“. Der AK stellte fest, dass der Titel aktuell nach den verschiedenen Landesgesetzen an alle Absolventen verliehen werden darf, die einen Studiengang im mathematischen, technischen, informatischen oder naturwissenschaftlichen Bereichen erfolgreich abgeschlossen haben.

AK Teilzeitstudium

Zu Beginn des Arbeitskreises wurden die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Teilzeitstudium ausgewertet. Dadurch hat sich herausgestellt, dass an einigen Hochschulen die Nachfrage besteht, aber der jeweilige Studiengang nicht in Teilzeit angeboten wird. Nach der Präsentation der Ergebnisauswertung wurden Ziele für einen Folgearbeitskreis formuliert und im Plenum zur Diskussion gestellt. Anschließend wurden die Ziele klar definiert und stehen somit auf der 88. BauFaK in Lübeck zur Ausarbeitung zur Verfügung. Ziele sind unter anderem die Auswertung zweier Umfragen, die Definition des Teilzeitstudiums und die Grenzen bezüglich finanzieller Unterstützung (BAföG) und der maximalen Anzahl von Leistungspunkten.

AK Unbesetzte Professuren

Der Arbeitskreis hat sich mit der Unterfinanzierung von Hochschulen auseinandergesetzt, die in vielen Fällen für die Nichtbesetzung von Professor*innenstellen verantwortlich ist. Um eine längerfristige Analyse der IstSituation zu erhalten wurden Fragen zur Finanzierung der einzelnen Hochschulen formuliert, die von den Fachschaften beantwortet werden sollen. Auf Grundlage der Ergebnisse soll auf der kommenden BauFaK ein Positionspapier oder ähnliches erarbeitet werden.