Prüfungskommission

Prüfungskommission

In der Prüfungskommision (PK) werden zum einen die Termine für die Bachelor- und Masterklausuren abgestimmt. Hierbei wird darauf geachtet, dass Klausuren, die nach Regelstudienzeit im gleichen Semester geschrieben werden, nicht zu eng aneinander liegen.

Zum anderen werden in diesem Gremium die „Problemfälle“ besprochen und über den weiteren Fortgang abgestimmt. Problemfälle sind zum Beispiel Fristverlängerungen von Abschlussarbeiten, Widersprüche bei der Bewertung von Prüfungsleistungen, die mögliche Exmatrikulation von Studierenden aufgrund nicht erbrachter Leistungen oder ähnliches. Außerdem werden hier die zusätzlichen Fachprüfer für jedes Semester festgelegt. Da es sich dabei um sehr persönliche Angelegenheiten handelt, ist dieses Gremium nicht öffentlich und es darf über die Fälle auch nicht gesprochen werden.

Es sind zwei studentische Vertreter in der PK.

Der Kommission sitzt der Studiendekan vor.