Ausland

Infos über Auslandsaufenthalte

Der Fachbereich hat eine Website, auf der Ihr Infos zu dem Thema „International Studienen“.

Hier geht es direkt dorthin

Ansprechpartnerin am Fachbereich 13:

Marie-Christin Wedel, Dr.

Sprechstunde: Mittwoch 9:00 – 11:00 Uhr oder nach Vereinbarung

Raum: L5|06 128

(06151)16-20618

Erasmus-Programm

Das Erasmus Austauschprogramm richtet sich an alle Studierende Europas und vernetzt die europäischen Universitäten untereinander. Der Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie hat Kooperationen mit Universitäten aus verschiedenen europäischen Ländern. Für ein Austauschprogramm mit diesen Unis könnt ihr euch gezielt bewerben. Zurzeit sind die Bewerberzahlen sehr gering, so dass man sehr gute Chancen hat, auch genommen zu werden.

Die Bewerbungsunterlagen, Erfahrungsberichte und weiter Informationen findet ihr auf folgenden Seiten:

Infos Auslandstudium allgemein

Das ERASMUS-Austauschprogramm

Double Degree

Das Double Degree Programm ermöglicht Studenten zwei akademische Abschlüsse zu erhalten. Einen an der TU Darmstadt und einen an einer der Partneruniversitäten.

Die meiste Zeit des Studiums wird an der Heimatuniversität, also in Darmstadt, verbracht. Anschließend geht man für drei bis vier Semester an eine ausgewählte Partneruniversität. Am Ende erhält der Student sowohl den deutschen als auch den ausländischen Abschluss.

Für Studenten, die eine Verlängerung ihres Studiums für einen zweiten Studienabschluss in Kauf nehmen, ist das Double Degree Programm genau das Richtige.

Alle Netzwerke im europäischen und internationalen Bereich findet ihr hier. Double Degree Programs

Abschlussarbeiten im Ausland

Viele Studenten schreiben ihre Abschluss- oder Vertieferarbeit im Ausland. Das hat zum einen den Vorteil, dass sich die Studienzeit aufgrund des Auslandsaufenthaltes nicht oder nur wenig verzögert, zum anderen ist die Aufenthaltszeit im Ausland begrenzt und die Arbeit am Ende des Aufenthalts meistens auch fertig. Da die wenigsten Professoren an ausländischen Universitäten Deutsch sprechen, wird die Arbeit üblicherweise auf Englisch oder der entsprechenden Landessprache geschrieben.

Wenn ihr euch dafür interessiert eure Vertieferarbeit oder die Bachelor bzw. Master Thesis im Ausland zu schreiben, ist der einfachste Weg, den Professor, in dessen Fach ihr eure Studienarbeit schreiben wollt, anzusprechen. Er kann euch meistens an einen seiner Kontakte vermitteln. So ist auch die Anerkennung einfacher.

Zudem liegt die Organisation des Aufenthalts an der Gastuni Aufgabe des Studierenden, also euch. Um hier Missverständnissen vorzubeugen, ist ein Gespräch mit Frau Marie-Christin Wedel, M.A. nicht verkehrt. Sie ist Ansprechpartnerin am Fachbereich.

Anerkennung von Kursen

Um eine Anerkennung der belegten Kurse im Ausland sicherzustellen, ist es am besten, ihr sprecht im Vorfeld mit den entsprechenden Professoren und sagt, welche Kurse ihr hören wollt. Wenn er euch einen Kurs anrechnet, lasst euch das am besten noch vor dem Aufenthalt schriftlich bestätigen, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Ansonsten kann man auch immer noch im Nachhinein mit den Professoren Kontakt aufnehmen und sich um eine Anerkennung bemühen.

Infos zum Anerkennungsverfahren